Das ist die Beschleunigte Grundqualifikation mit IHK-Prüfung - Berufskraftfahrer-Ausbildung

author Comes Berlin - Verkehrs-Bildungs-Centrum   9 мес. назад
5,738 views

56 Like   9 Dislike

Abfahrtkontrolle LKW Kl. CE - Prüfungsvorbereitung für den LKW-Führerschein Kl. C/CE Abfahrkontrolle

VBC-Comes Kontakt: 030/364174814 beratung@vbc-comes.de www.vbc-comes.de Lise-Meitner-Str. 30 in 10589 Berlin In diesem Video zeigt Jens Görs die Abfahrkontrolle am LKW. Es dient zur optimalen Prüfungsvorbereitung und wird den angehenden Kraftfahrern, während Ihrer Berufskraftfahrer-Ausbildung und LKW-Führerschein-Ausbildung mehrfach präsentiert. Die Abfahrkontrolle am LKW spielt bei der Führerscheinprüfung Kl. C/CE eine wichtige Rolle. Alle Prüflinge müssen eine sogenannte Abfahrtkontrolle absolvieren, um den Prüfer zu zeigen, dass sie sich, vor Fahrtantritt, mit den Sicherheitsaspekten auseinandergesetzt haben. Die Abfahrtskontrolle ist für einen LKW-Fahrer nicht nur gesetzliche Pflicht, sondern auch eine gute Voraussetzung für eine stress- und pannenfreie Fahrt. Alle wesentlichen und prüfungsrelevanten Fakten und Dokumente werden in diesem Video zusammengestellt, um die regelkonforme Prüfung des LKWs zu demonstrieren. Während der Prüfung zieht der Prüfer eine von 10 unterschiedlichen Karten mit jeweils 6 verschiedenen Fragen. Jede dieser Fragen bezieht sich auf einen bestimmten Sachbereich. Dieses Video über die Abfahrkontrolle am LKW erklärt umfassend sämtliche Aufgaben, eingeteilt nach Sachbereich anhand unseres Ausbildungs- und Prüfungsfahrzeug, dem VOLVO FH. Lerne uns kennen! Folge uns auf folgenden Kanälen, um keine News zu verpassen..... ★ Facebook: http://bit.ly/2hd5TfI ★ Youtube: http://bit.ly/2xxbtj3 ★ Google+: https://bit.ly/2JrAfEb ★ Comes: https://vbc-comes.de/ Komm zum kostenlosen Infotag: https://bit.ly/2fCkFJd Wenn Dir gefällt was wir tun, dann gib uns bitte eine 5-Sterne-Bewertung bei Google ★★★★★: http://bit.ly/2xxOyUU

Ab in den Truck! Unterwegs als Berufskraftfahrer bei Reinert Logistics

Am diesjährigen Tag der Logistik habe ich den Cottbuser Standort von "Reinert Logistics" besucht. Berufskraftfahrer Eric hat mit mir ein paar Runden gedreht und über seinen Job gesprochen. Folgt mir auch auf Instagram: https://www.instagram.com/bennyjob_insta/ Mehr Infos zu Ausbildungschancen bei Reinert Logistics: http://www.reinert-logistic.com/karriere/ausbildung/

Betriebsbremsanlage B.B.A

ABS LKW -Anti-Blockier-System ALB - Automatisch-lastabhängiger-Bremskraftregler Anhängekupplungen Anhängerbremse Komplett Anhängerbremsventil Anhängersteuerventil BREMSSATTEL Druckluftbremsanlagen Druckluftbremse Druckregler Federspeicher Feststellbremse Feststellbremsventil Fußbremsventil Handbremse betätigen Leistungsfähige Betriebsbremsanlage Luftpresser Lufttrockner Sattelkupplung Teilbremsung Vierkreisschutzventil Vollbremsung Beschleunigte Grund Qualifikation Basiswissen LKW - BUS Spezialwissen LKW _ BUS VOGEL

Die Trucker Leben auf der Autobahn Teil 1 |DOKU 2018|

|Alle Rechte an dieser Doku gehen an das ZDF| Sie führen ein stressiges Leben auf der Autobahn, sind getrieben von Lieferterminen und stecken täglich im Verkehrschaos: die Trucker. Ohne die Brummifahrer würde nichts mehr gehen, sie garantieren unsere Rundumversorgung. Trotzdem werden sie gehasst, wenn sie mit ihren Kolossen Straßen, Autobahnen und Parkplätze verstopfen. Die "ZDF.reportage" zeigt Trucker in ihrem stressigen Alltag. Die Frauen und Männer hinterm Steuer haben einen Fulltime-Job mit bis zu 15 Arbeitsstunden am Tag. Zudem haben sie mit immer neuen Herausforderungen zu kämpfen. Fahrer aus Billiglohnländern erhöhen den Konkurrenzkampf, verstopfte Autobahnen und Parkplätze sowie kilometerlange Baustellen machen den Truckern zu schaffen. Da ist Reinfried K., genannt "Easy". Der 58-Jährige steuert langsam aber sicher auf seine Rente zu. Seine letzten Jahre auf dem Bock geht er mit einer gewissen Gelassenheit an. Nicht immer einfach, wenn man mal wieder nur schleichend vorankommt: "Was mich nervt ist, dass da Baustellen sind, wo gar nicht gebaut wird. Dass die wochenlang da stehen, und es wird nichts gemacht!" Oft blickt er wehmütig auf die alten Zeiten zurück, er vermisst die Freiheit von einst und den Zusammenhalt: "Fernfahrerromantik gibt es selten oder nie. Heute ist bei dem Job zu viel Aggressivität auf der Straße. Jeder denkt nur an sich." Vivien B. ist seit zwei Jahren Truckerin und Mutter eines dreijährigen Sohnes. Es ist nicht immer einfach, diesen harten Job und das Familienleben unter einen Hut zu bekommen. Vor allem, wenn Staus und wichtige Aufträge dazwischenkommen und sie es am Wochenende nicht nach Hause schafft, ist Vivien im Zwiespalt: "Ich bin jetzt fast drei Wochen weg von zu Hause, das ist normalerweise nicht üblich. Meinen Sohn vermisse ich sehr, den vermisse ich auch immer. Aber das ist halt mein Job." Piet van T. ist gelernter Koch, vor 19 Jahren wechselte er vom Herd in die Fahrerkabine. Die Wochenenden sind ihm heilig. Wenn dann ein Kurztrip mit dem Wohnmobil ansteht, sitzt ihm die Zeit noch mehr im Nacken als sonst, vor allem auf seiner Route von Ost nach West: "Die A2 ist die schlimmste Autobahn Deutschlands." Die A2 ist die Transitstrecke für den osteuropäischen Frachtverkehr schlechthin. Bedingt durch das hohe Aufkommen an Lastwagen ereignen sich viele Unfälle. Die Kommissare Sascha M. und Volker S. der Polizei Hannover sind mit einer Spezialeinheit tonnenschweren Verkehrssündern auf der Spur. Vor allem osteuropäische Fahrzeuge haben eine hohe Beanstandungsquote. Die Polizisten überprüfen die Einhaltung des Mindestabstands und der vorgeschriebenen Lenkzeiten, spüren Manipulationen am Fahrzeug, Mängel und schlecht gesicherte Fracht auf. Ihre Maßnahmen sollen für mehr Sicherheit sorgen. Die zweiteilige "ZDF.reportage" begleitet Truckerin Vivien B., ihren Kollegen Reinfried K. und Piet van T. in ihrem Berufsalltag. Zudem gibt die tägliche Arbeit von Polizei und Autohofbetreibern weitere Einblicke in die Welt der Trucker. |Alle Rechte an dieser Doku gehen an das ZDF|

Fahrlehrer werden - Voraussetzungen um die Ausbildung zum Fahrlehrer zu machen

Hier erfährst Du welche Voraussetzungen du erfüllen musst, um Fahrlehrer/in zu werden. Timi Arowolo erklärt Dir ganz genau, was Du wissen musst, wenn Du Dich für die Ausbildung zum Fahrlehrer/in interessierst. Kontakt zu Comes: 030 364 174 814 / beratung@vbc-comes.de Kostenloser Infotag: https://bit.ly/2w8zNnH Lise-Meitner-Str. 30 in 10589 Berlin Lerne uns kennen! Folge uns auf folgenden Kanälen, um keine News zu verpassen..... ★ Facebook: http://bit.ly/2hd5TfI ★ Youtube: http://bit.ly/2xxbtj3 ★ Google+: https://bit.ly/2JrAfEb ★ Comes: https://vbc-comes.de/ Komm zum kostenlosen Infotag: https://bit.ly/2w8zNnH Wenn Dir gefällt was wir tun, dann gib uns bitte eine 5-Sterne-Bewertung bei Google ★★★★★: http://bit.ly/2xxOyUU

Kontakt zu Comes: 030 364 174 814
beratung@vbc-comes.de
Kostenloser Infotag: https://bit.ly/2fCkFJd
Lise-Meitner-Str. 30 in 10589 Berlin

Was bedeutet „Beschleunigte Grundqualifikation“?

Jeder, der gewerblich Güter transportieren oder Personen befördern möchte, benötigt seit 2009 eine sog. Grundqualifikation, die zum einen durch eine entsprechende Berufsausbildung zum Berufskraftfahrer oder durch das Absolvieren der sogenannten „Beschleunigten Grundqualifikation“ erworben werden kann. Die von Comes angebotene Ausbildun umfasst die gesetzlich vorgeschriebene theoretische und praktische Ausbildung innerhalb der beschleunigten Grundqualifikation. Mit dem Nachweis über die Teilnahme an diesem Modul lässt sich am Ende die notwendige IHK-Prüfung ablegen, welche die Grundvoraussetzung für den gewerblichen Gütertransport darstellt.
Dieses Modul richtet sich an Arbeitssuchende, die sich im gewerblichen Bereich in Richtung Berufskraftfahrer umorientieren wollen und denen der Führerschein Klasse C1/C1E oder C/CE ab 3,5 t für LKW nach dem 10.09.2009 erteilt wurde.

Was das bedeutet:
Der Erwerb der beschleunigten Grundqualifikation umfasst insgesamt 140 Stunden zu je 60 Minuten Unterricht vor. Zusätzlich muss im Verlauf des Unterrichts mindestens 10 Stunden ein Kraftfahrzeug der entsprechenden Klasse unter Aufsicht einer Person mit gültiger Fahrlehrerlaubnis der entsprechenden Klasse stattfinden.
– Beratungsgespräch mit Information
– Erläuterung des Ausbildungsablaufs
– theoretische Ausbildung in den Bereichen rationelles Fahrverhalten, Vorschriften und Sicherheit
– Prüfungsvorbereitung

Dauer:
bis zu 6 Wochen, 180 theoretische Unterrichtsstunden, 14 praktische Unterrichtsstunden (eine Unterrichtsstunde umfasst 45 Minuten)
Unterrichtsmethodik

Der fahrpraktische Unterricht ist als Einzelausbildung konzipiert und kann im Bedarfsfall auf Gruppenausbildung erweitert werden. Der theoretische Unterricht findet in der Ausbildungsstätte vorrangig als Gruppenausbildung statt. Hierbei werden Lehrvorträge, Lehrgespräche sowie Gruppenarbeiten eingesetzt. Zudem kommen moderne Unterrichtsmaterialen wie Flipchart, Whiteboard, TV und Laptoppräsentationen, Online-Lernprogramme zur Vermittlung der theoretischen Führerscheinkenntnisse sowie qualitativ hochwertiges Lehrmaterial des Verlages Heinrich Vogel zum Einsatz.

Comments for video: