Nutze Deine Chance! Sichere Dir Deinen Bildungsgutschein für den PKW- und LKW-Führerschein.

author Comes Berlin - Verkehrs-Bildungs-Centrum   3 нед. назад
23 views

2 Like   2 Dislike

LKW-Fahrer im Abschleppdienst - Die Firma Kroll Abschlepp- und Transport GmbH aus Berlin

Heiko Pflugmacher stellt in diesem Video die Kroll Abschlepp- und Transport GmbH aus Berlin vor. Kontakt zu Kroll: 030 75460501 (http://www.abschlepp-kroll.de/). In diesem Video bekommt man einen guten Einblick in das Tätigkeitsfeld eines Kraftfahrers im Abschleppdienst. Die Firma Kroll Abschlepp- und Transport GmbH aus Berlin hat einen modernen Fuhrpark und bietet eine tolle Arbeitsatmosphäre und faire Entlohnung für die Mitarbeiter. Kroll ist seit über 15 Jahren erfolgreich in der Berge- und Abschleppbranche tätig. Im gesamten Berliner Stadtgebiet und der näheren Umgebung wird Pannenhilfe an PKW, LKW und Bussen geleistet. Im Ernstfall werden Fahrzeuge aber auch geborgen und abgeschleppt. Damit jederzeit eine zeitnahe, unkomplizierte und effektive Vor-Ort-Hilfe stattfinden kann, entsprechen die Einsatzfahrzeuge der Firma Kroll stets dem aktuellen Stand der Bergungs- und Abschlepptechnik. http://www.abschlepp-kroll.de/ Comes bietet neben einer exzellenten Berufskraftfahrer-Ausbildung mit Lkw-Führerschein-Erwerb auch gute Kontakte zu Berliner und Brandenburger Fuhrunternehmen. Denn neben der Ausbildung ist es uns besonders wichtig, dass angehende Kraftfahrer, im Anschluss an die Ausbildung, sofort in den Job kommen. Das ruft dann regelmäßig Heiko Pflugmacher auf den Plan, der, in seiner Funktion als Ausbildungs- und Integrationsberater, hervorragende Kontakte in die Fuhrgewerbe-Branche hat. Bei der Fahrschule Comes in Berlin kann man neben dem LKW-Führerschein Kl. C/CE auch ein spezielles Perfektionstraining absolvieren, bei dem man, schon während der Ausbildung, den perfekten Umgang mit einem Abschleppfahrzeug lernt. Du willst mehr über das VBC Comes und die Ausbildung zum Fahrlehrer und/oder Kraftfahrer erfahren, dann besuche unsere Homepage (www.vbc-omes.de) und folge uns auf folgenden Kanälen: Social Media: ★ Facebook: http://bit.ly/2hd5TfI ★ Youtube: http://bit.ly/2xxbtj3 ★ Google+: http://bit.ly/2zjX2PJ ★ Comes: https://vbc-comes.de/ Wenn Dir gefällt was wir tun, dann gib uns bitte eine 5-Sterne-Bewertung bei Google ★★★★★: http://bit.ly/2xxOyUU Das Verkehrs-Bildungs-Centrum Comes ist eine der bekanntesten Anlaufstellen für alle, diejenigen, die Fahrlehrer oder Berufskraftfahrer werden wollen. In Berlins größter LKW-Fahrschule kann man den Lkw-Führerschein in kurzer Zeit machen. Wer Fahrlehrer werden will, kann die Fahrlehrer-Ausbildung in einer der modernsten Fahrlehrer-Ausbildungsstätten Deutschlands absolvieren. Das VBC Comes befindet sich in der Lise-Meitner-Str. 30 in 10589 Berlin.

WIN: Blitzer GEBLOCKT! [Wie man einen Blitzer legal blockt]

Blitzer sind Teil des täglichen Lebens und mögen auch in einigen Situationen bei verschiedenen Personen ihre Berechtigung haben. Wenn allerdings bei einem solchen Berg so frech geblitzt wird, dann sage ich ganz klar: Nein! Ob mobiler Blitzer oder Kastengerät, es gibt legale, erlaubte Möglichkeiten von Blitzern zu warnen oder sie zu blockieren. Dazu zählt die körperliche Blockade als Person. Lichthupen, Hupen oder Warnblinker sind alles nicht erlaubte Wege, den Autofahrer oder Motorradfahrer vor einem Blitzer zu warnen. Die Beamtin des Blitzers macht zudem ausdrücklich und wissentlich gegen mein Einverständnis ein Foto von mir, was ohne Straftat oder Grund nicht zulässig ist wie ich im zweiten Teil des Videos erkläre. Warum Motovloggen legal aber Schnappschüsse von Leuten nicht legal ist, war schon lange mal als kurzes Video geplant. MEINE (spontane) ANTWORT auf die so vielen identischen Kommentare: "Und ich habe nichts gegen Blitzer im Allgemeinen, NUR gegen unsinnige Geldmaschinen. Und hier speziell tut es mir Leid dich korrigieren zu müssen: Es wohnen sehr wenige Menschen in dieser Straße, sie ist hervorragend ausgebaut und es ist auch noch nichts passiert, anders als an vielen anderen Stellen Würzburgs. Dein Argument [sinngemäß: 30er Schild hat immer einen Grund, es kann ein Kind rausspringen, jedes km/h zählt da] kann man IMMER bringen. Es KANN natürlich IMMER irgendwo ein Kind rausrennen. Das macht das Argument gewissermaßen zu einem Todschlagargument... Konsequenterweise müsste mit der Logik überall 20-30 sein in der Stadt. In Würzburg ist mir keine wirklich befahrene Straße bekannt, in der keiner wohnt (Außer im absoluten Industriegebiet). Überall 30 deswegen? Ist das die Lösung? Nein! Tratenauer Straße, nur zwei Kurven entfernt, ist sogar stärker bewohnt, besitzt auch so eine Plateaukuppe und ist 50er Zone. Dort ist ebenso noch nie etwas passiert. Nächstes Argument: "Muss man immer warten bis etwas passiert?" Meine Antwort: Natürlich nicht, aber wenn nach jahrelanger Überwachung nie etwas passiert, dann sollte der Fokus und das Budget auf andere Stellen der Verkehrsüberwachung gelegt werden. Wie wäre es zum Beispiel von den hunderttausenden von Autos, die da jährlich durch fahren, im Fall der Fälle diesen EINEN assozialen, unachtsamen Wichser zu bestrafen, der tatsächlich jemanden umnietet, und NICHT alle anderen unter dem Deckmäntelchen eines 30er Schildes abzockt? Wer 5 oder 10km/h bergab rollen lässt ist noch lange kein Raser. Letztes Argument: "Halte dich doch an die Geschwindigkeitszone" Klar, warum nicht. Tue ich ja auch. Nur Leute, die mit dieser Einstellung andere Leute tadeln, verdienen mal zu Testzwecken eine Blackbox mit GPS ins Auto. Und bei jeder Überschreitung über 10km/h mal einen Strich aufzeichnen. Und nur wenn die Blackbox nach Jahren noch jungfräulich ist, dann dürfen sie so argumentieren. Meine Meinung ist: Jeder macht einmal Fehler! Und jeder ist mal ausversehen ein bisschen über dem Limit, gerade wenn man mit den Augen auf das Wesentliche schaut und nicht auf den Tacho. "Aber Mocca, wenn es mich erwischt, dann heule ich nicht rum oder mache so kindische Aktionen. Such dir einen Job!" Ich heule nicht rum. Ich hatte Mikro und Cam bereit für einen Motovlog und hatte eine spontane Idee. Warum ich es gemacht habe? Ich hatte einfach Lust darauf. Ein kleiner Streich, ein kleiner Denkzettel. Und wenn ich der Dame nur eine lustige Geschichte geliefert hab, die sie am nächsten Tag ihren Kollegen erzählen kann. Why not. Das eigentliche Problem an Kommentaren wie diesen ist das "wenn es mich erwischt". Als wäre das besser. WENN ES DICH ERWISCHT, dann bist du eben kein Deut besser und hast sowas gar kein Recht, so eine Argumentation hinzulegen. Denn WENN ES DICH ERWISCHT, dann hättest du nach der gleichen Logik auch in diesem einen Augenblick ein Menschenleben durch deine selbst kritisierte "Raserei" auslöschen können. Wenn deine Argumentation stimmt, dann wären 15 Euro keine vergleichbare Bestrafung für eine potentielle Tötung/Gefährdung! Es gibt so viele Menschen, die alles schwarz und weiß sehen, aber noch trauriger ist, dass man mir unterstellt, ich würde mit der Aktion gegen alle Blitzer und Geschwindigkeitsbegrenzungen rebellieren. △ ---- △ "Der Fliegende Mocca" bei Facebook: https://www.facebook.com/derfliegendemocca und bei Instagram: https://www.instagram.com/derfliegendemocca/ Webseite: www.der-fliegende-mocca.de △ ---- △ Mein Gear: Helm: Shark s700 http://amzn.to/2bE4JYc * Kamera: Sony FDR-X1000 4k http://amzn.to/2bLKsvH * Meine Lederkombi von Dainese: http://amzn.to/2bXnGC2 * (Größe 50-50 passt auf etwa 170-175cm Körpergröße) △ ---- △ Bei mit Stern * versehenen Links handelt es sich um Amazon Affiliate Links, das ist ein Provisionssystem von Amazon bei dem ich Partner bin. Es entstehen dabei keine Mehrkosten beim Kauf für euch.

Leben im LKW – Zwischen Sekundenschlaf, Totalschaden und Stau

Der LKW - wirklich sexy war das tonnenschwere Geschoss nie. Vor allem aber haben LKW-Fahrer mit vielen Vorurteilen zu kämpfen: Verantwortlich für Auffahrunfälle, riskante Überholmanöver und kilometerlange Staus - das sind nur einige der Vorbehalte. Wie aber sieht das Leben auf der Autobahn eigentlich aus? Eine Reportage über die harte Arbeit und das einsame Leben der Menschen, für die der Weg nicht das Ziel ist. In einem LKW saß Robin noch nie. Bis heute. Für “follow me.reports” begleitet er den Kraftfahrer Alex bei der Arbeit. Und der hat Stress. Denn Alex ist spät dran und steuert mit zwei Stunden Verspätung auf einen Stau auf der A9 zu. Dass er seine Tochter wie geplant aus der Kita abholen kann, ist jetzt schon unwahrscheinlich. Gesetzliche Pausenzeiten muss Alex dennoch einhalten - ganz gleich, wie hoch der Zeitdruck ist. Dieser Druck prägt den Alltag im LKW jedenfalls deutlich. Denn es gilt, die transportierte Fracht zum vereinbarten Termin zu entladen. Bevor es auf die große Tour von geht, muss der LKW aber erst einmal kontrolliert werden. Ist der Auflieger angebracht, hochgepumpt, die Plane kontrolliert und sind Druckschläuche angebracht, kann es losgehen. Noch findet Robin das gemütlich. Noch. Denn LKW zu fahren heißt auch, (fast) immer in Bewegung und auf der Autobahn zu Hause zu sein. Ein Leben in Isolation, das für manch einen Fahrer eine Erfüllung sein mag. Für manch anderen ist die Arbeit im Fernverkehr einsam und traurig. Alleine hinterm Steuer. Zu fast jeder Tages- und Nachtzeit. Auch Zeit für Familie und Freunde bleibt LKW-Fahrern kaum. Vor allem aber fährt nicht nur der Zeitdruck, sondern auch die Angst immer mit. Denn ein LKW, der ungebremst in ein Stauende rast, kann großen Schaden anrichten. Das erlebt auch Robin. Denn ein Unfall dreier LKWs auf der Autobahn führt zur Vollsperrung. Nichts geht mehr. Auch das ist Teil des Trucker-Arbeitsalltags. Wie viel Wertschätzung hat Robin am Ende eines langen Tages für LKW-Fahrer übrig? Wie viel Arbeit steckt eigentlich dahinter, dass die Regale in unserem Supermarkt gefüllt sind oder unsere Online-Shopping-Pakete zugestellt werden? Wird der LKW der Zukunft überhaupt noch von Menschen gesteuert? Für “follow me.reports” macht sich Robin auf eine weite Tour, die länger dauern wird als erwartet… _______________ IM VIDEO: Robin (RobBubble) auf YouTube: https://www.youtube.com/user/RobBubble Robin (RobBubble) auf Instagram: https://www.instagram.com/robbubble/ QUELLEN: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur: http://www.bmvi.de/DE/Home/home.html Statistisches Bundesamt (Destatis): https://www.destatis.de/DE/Startseite.html Deutscher Verkehrssicherheitsrat: www.dvr.de MUSIK: Mumford & Sons - “Tompkins Square Park” Zdot & Crunchie - “Queen's Speech 4” Zdot - “Lord of the Beats” _______________ Follow “follow me.reports”: Auf Instagram gibt es täglich Updates, Behind the Scenes-Footage und anderen spannenden Extra-Content... Instagram: https://www.instagram.com/followme.reports/ _______________ ► YEAH! Wir gehören auch zu #funk. Schaut da mal rein: YouTube: https://youtube.com/funkofficial Funk Web-App: https://go.funk.net Facebook: https://facebook.com/funk https://go.funk.net/impressum

Was verdient ein Lehrer? | Wirtschaft | Lehrerschmidt

Was verdient eigentlich ein Lehrer? Wie viel Geld bekommt er für das Unterrichten? Ist das genug Geld oder sollten Lehrer mehr Geld bekommen? Oder bekommen Sie zu viel Geld? Ich erkläre es Dir! ---------------- Moin, ich hoffe, dass Dir dieses Video gefallen hat! Im besten Fall hast du sogar etwas gelernt oder etwas besser verstanden. Ich habe noch viel mehr Videos zu verschiedenen Themen. Aktuell arbeite ich an mathematischen Themen. In Zukunft werden aber auch Themen aus den Bereichen Physik, Biologie, Geschichte, Erdkunde, Politik, Deutsch, Ernährung und Allgemeinwissen und Rechnungswesen folgen. Du hast Lust auf hin und weiter ein bisschen Bildung? Dann solltest du dir diese Links anschauen! Du willst mehr Videos von Lehrerschmidt sehen? Dann besuche meinen Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCy0FxMgGUlRnkxCoNZUNRQQ Du willst lieber eine Übersicht nach Schuljahren oder Themen? Dann besuche meine Homepage: http://www.lehrer-schmidt.de/ Du willst immer auf dem Laufenden bleiben und regelmäßig an kleinen Rätseln mitmachen? Dann solltest du mir auf Facebook folgen. Hier ist der Link zu meiner Seite: https://www.facebook.com/lehrerschmidtde/ Mein Abo-Direkt-Link: https://www.youtube.com/channel/UCy0FxMgGUlRnkxCoNZUNRQQ?sub_confirmation=1 Dein Lehrerschmidt

Lohnunternehmen Agrolohn: GPS Ernte und zweiter Schnitt

Agrolohn ist ein professionelles Lohnunternehmen aus Süddeutschland. Ein ganzes Jahr lang begleiten wir die Fahrer bei ihrer Arbeit mit der Kamera. Im dritten Teil unserer Serie schauen wir uns die GPS-Ernte für eine Biogasanlage an. Dort ist das Agrolohn Team mit zwei Häckselketten im Einsatz: Zwei Feldhäcksler mit Direktschneidwerk, sechs Transportfahrzeuge und zwei Walzschlepper im Silo. Ein Highlight sind die beiden Agrotrucks in der Transportkette: Landwirtschaftliche LKW, die bei Agrolohn entwickelt und gebaut werden. Parallel dazu ist auch der zweite Schnitt angelaufen: Hier begleiten wir wieder Hans Ritzer, der inzwischen mit dem neuen Krone Big M 450 unterwegs ist. Auch ein neuer Häcksler wurde von Krone geliefert: Der Big X 780 mit Liftkabine. Diese Maschine zeigen wir euch beim Gras häckseln. Die Fahrer erklären, worauf es bei ihrer Arbeit ankommt. Hans und Roland Kobler sprechen über aktuelle Tätigkeiten und die Firmenstruktur bei Agrolohn. Folgende Maschinen sind im Einsatz: 1:35 - John Deere 8500i mit Zürn Direktschneidwerk 1:35 - Fendt 722 Vario mit Fendt Tigo XR 65 Kombiwagen 3:30 - Krone Big M 450 7:08 - Claas Jaguar 940 mit Direktschneidwerk 9:28 - Fendt 828 Vario und John Deere 6175R beim Silo walzen 12:16 - Krone Big X 780 mit Liftkabine 14:58 - Agrolohn Agrotruck mit Fliegl Abschiebewagen 17:33 - Krone Big X 780 mit Liftkabine Schon in wenigen Wochen werden wir Agrolohn erneut besuchen um uns die Getreide-Ernte und Stroh-Bergung anzusehen. Mähdrescher und Großpacken-Pressen stehen schon in den Startlöchern. Idee und Umsetzung: Agropictures Kamera: Christian Leitner Schnitt: Christian Leitner Sprecher: Christian Brunner Gerne berichten wir in diesem Stil auch von deiner Firma. Wir freuen uns auf deine Anfrage: info@agropictures.com Agrolohn Website: https://www.agrolohn.de Agrolohn auf Facebook: https://www.facebook.com/agrolohn Agrolohn auf Instagram: https://www.instagram.com/agrolohn.de Agrolohn Videos: https://www.youtube.com/playlist?list=PLQjSrQ8JZkpXG_OKTS1CHnR3tV_h91F4G Agropictures Website: https://www.agropictures.com

Kontakt zu Comes: 030 364 174 814 / beratung@vbc-comes.de
Kostenloser Infotag: https://bit.ly/2fCkFJd
Lise-Meitner-Str. 30 in 10589 Berlin

Nutze Deine Chance für eine Förderung, damit Du mit einem Bildungsgutschein eine Umschulung zum Kraftfahrer machen kannst, um Dein Geld verdienen und unabhängig vom Jobcenter sein kannst.

Die Anmeldung zum KOSTENLOSEN INFOTAG findest Du hier: https://bit.ly/2fCkFJd

Lerne uns kennen!
Folge uns auf folgenden Kanälen, um keine News zu verpassen.....
★ Facebook: http://bit.ly/2hd5TfI
★ Youtube: http://bit.ly/2xxbtj3
★ Google+: https://bit.ly/2JrAfEb
★ Comes: https://vbc-comes.de/

Komm zum kostenlosen Infotag: https://bit.ly/2fCkFJd

Wenn Dir gefällt was wir tun, dann gib uns bitte eine 5-Sterne-Bewertung bei Google ★★★★★: http://bit.ly/2xxOyUU

Comments for video: